Wetter:
Besucher:
Besucher gesamt:73118
Besucher Gestern:44
Besucher Heute:40
Vereinsgeschichte:

Sportverein Giekau e.V

In der Gemeinde Giekau wurde folgende Veröffentlichung gemacht:

„Ab dem 01. Juni 1971 kann der Selenter See bis auf einige Sperrgebiete von Segel- und Ruderbooten befahren werden“!

„Außerdem stellt die Familie von Hahn, Gut Neuhaus, an der Seekruger Bucht ein Grundstück zwecks Errichtung von Bootsliegeplätzen für segelinteressierte Bewohner der Gemeinde Giekau zur Verfügung“!

Aufgrund dieser erfreulichen und wichtigen Mitteilungen verabredeten sich 29 „wassersportbegeisterte“ Bewohner der Gemeinde Giekau und Umgebung sogleich am 18. Juni 1971 in den damaligen „Schinkenkrug“ in Neuhaus und gründeten den Sportverein Giekau. Eine Stimmenmehrheit ergab sich für Sportvereinigung Giekau, nur wenige Teilnehmer waren für Segelverein Giekau.

Damit war der Vereinsname klar:  Sportvereinigung Giekau

Bei der 1. Mitgliederversammlung am 02.07.1971, „riefen“ die Mitglieder auch gleich zur Teilnahme an sportlichen Aktivitäten in den Bereichen: Segeln, Rudern, Schwimmen und Tischtennis auf, wobei die soziale Komponente, geselliges Beisammensein, nie zu kurz kommen sollte.

Die ersten Vorstandsmitglieder waren:

1. Vorsitzender, Jürgen Koht
2. Vorsitzender, Jürgen Heed
3. Vorsitzender, Willi Lehr
Kassenwart, Hans- Jürgen Scheel
Stellvertr. , Herwig Hudalla
Schriftführerin, Brunhilde Heed
Stellvertr. Harald Kühle

Bereits ein Jahr später gründete Klaus Evers die Judosparte und Elfriede Hölger die Gymnastikgruppe für Frauen. Das Training der drei Sportarten: Tischtennis, Judo und Gymnastik konnte in den Kellerräumen der Grundschule Seekrug absolviert werden. Mittlerweile verzeichnete der Verein die stolze Mitgliederzahl 60.

Mit dem „Eintragung: e.V. (eingetragener Verein)“ am 3. Mai 1972 in das Vereinsregister beim damaligen Amtsgericht in Lütjenburg, durfte sich der Verein jetzt offiziell:

Sportvereinigung Giekau e. V.

nennen.

Rainer Röper